Die Preisträger des 20. Herbert Quandt Medien-Preises stehen fest.
Das Kuratorium der Johanna-Quandt-Stiftung hat aus 285 Bewerbungen die Preisträger des diesjährigen 20. Herbert Quandt Medien-Preises ausgewählt. Im Rahmen eines Festaktes in Frankfurt/Main wird am 22. Juni unter anderem Klaus Stern für seinen Film Weltmarktführer mit dem Preis ausgezeichnet. Link

"Das erste deutsche 90-Minuten-Werk über das Ende der Jugendbewegung, die New Economy hieß. [...] Eine Groteske über die Spätfolgen des Börsenwahns. Ein Film über ihn, Tan Siekmann [...]. Der Autor Klaus Stern gilt als Spezialist für hybride Typen und bekam für einen Film über Andreas Baader den Deutschen Fernsehpreis [...]. Stern kommt dem Protagonisten nah, sehr nah. Auf die Schulter klopft er ihm nie."
(Der Spiegel, Nr. 34, 16.08.04)

"Es ist frappierend, wie nah Tan Siekmann den Regisseur an sich und den Scherbenhaufen seiner Firma rankommen lässt. Ist er Aufschneider, Lügenbaron oder nur ein unverbesserlicher Optimist? So nah ist der Zuschauer selten am Größenwahn."
(Handelsblatt, 04.02.05)


>>> weiter